Mit Kreidefarbe Stühle streichen !

Stuhl mit Kalfarbe gestrichen

Eine meiner größten Leidenschaften ist es irgendetwas anzumalen. Man kann natürlich auch streichen sagen. Jedenfalls liebe ich es total einen Pinsel in der Hand zu haben und damit zu malen. Wände, Möbel, Lampenschirme – nichts ist vor mir sicher.

Man kann viele Dinge mit ein bisschen Farbe total verändern. Auch kleine Dinge, Deko-Sachen die man eigentlich gar nicht mehr leiden mag, sehen weiß (manchmal auch farbig) angestrichen gleich ganz anders aus.

Diesmal musste ein alter Stuhl der schon mehrere Jahre im Schuppen stand dran glauben. Der Stuhl ist nicht einmal Antik und eigentlich auch wirklich nicht schön, eher das Gegenteil. Ich mochte ihn bisher nicht wegschmeißen, von wegen „einen Stuhl kann man ja immer mal gebrauchen“. Weil ich aber in den letzten Jahren immer entschiedener am aussortieren bin musste der Tag kommen an dem es für Ihn um Leben oder Tod ging.

Vorher

Zu allererst wurde der alte Stuhl sauber gemacht, war schon etwas eklig das ganze Spinnenzeug. Aber mit Gummihandschuhen und ordentlich Seifenwasser ging das.

Dann habe ich ein „vorher“ Foto gemacht. Meistens denke ich leider nicht daran. Etwas zu fotografieren das scheiße aussieht bringt ja auch nicht so richtig Spaß. Aber eigentlich sind natürlich Vorher-Nachher Bilder immer gut.

Zuerst habe ich den Stuhl mit weißer Kreidefarbe gestrichen. Übrigens ohne anschleifen!

Stuhl vorher

Bunte Stühle mit Kalkfarbe gestrichen

Ich verarbeite die Kreidefarben von Anny Sloan, es gibt eine sehr schöne Farbauswahl.

Früher habe ich einfache weiße Wandfarbe genommen. Ging auch immer ganz gut, aber nachdem ich das erste mal Kreidefarbe ausprobiert hatte, war ich echt begeistert. Sie ist zwar viel teurer, aber ich finde es lohnt sich.

Sie deckt zum einen super gut und lässt sich auch richtig gut verarbeiten. Die Konsistenz ist genau richtig. Man kann sie auch einfach mit etwas Wasser verdünnen wenn man es nicht ganz deckend haben möchte.

Nach dem streichen wachse ich die Farbe. Es gibt einen farblosen Wachs und auch einen braunen Wachs. Damit erzielt man eine Art Antik-Optik. Ist nicht so ganz mein Ding, ich mag lieber die reine Farbe mit farblosen Wachs.

Man reibt das Möbelstück nach dem Streichen komplett damit ein. Dann bekommt die Farbe erst den richtigen Ausdruck und das Möbelstück fühlt sich dann ganz weich und angenehm an. Vor dem wachsen ist es stumpf und rau. Mit dem dunklen Wachs kann man dann auch noch an bestimmten Stellen Akzente setzen. Das kann man schwer beschreiben, muss man einfach mal ausprobieren.

Stuhl blau

bunte Stühle
0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.